Mötley Crüe – The Dirt

Hallo Rocker!

Ich melde mich wieder aus dem Urlaub zurück… Drei Wochen Roadtrip durch das wunderschöne und vielseitige Land Italien!

Das hier war meine Route:

thumb_11822514_912084512207997_4122163120613903958_n_1024

Ich konnte sehr viele verschiedene Eindrücke sammeln, habe großartige Dinge gesehen und erlebt… Mein treuer Begleiter während dieser Reise war folgendes Buch:

thumb_DSCN4826_1024

The Dirt, die (Auto)Biographie von Mötley Crüe!

Selten hat mich eine Biographie so gefesselt wie diese. Die motley crew die Geschichte geschrieben hat… Eine Band die aufgrund Ihrer Exzesse schon einiges erlebt und durchlebt hat! Von manchen Geschichten hoffe ich einfach, dass sie nicht wahr sind,…

The Dirt erzählt die Geschichte der sagenumwobensten Glam-Metal Band der Achtziger Jahre, wenn nicht sogar aller Zeiten. Mötley Crüe haben großartiges geleistet:

50 Millionen verkaufte Platten,

ausverkaufte Welttourneen,

Geld. Drogen. Alkohol. Frauen. Jede menge Ärger!

In The Dirt erzählen Bassist und Bandleader Nikki Sixx, Gitarrist Mick Mars, Sänger Vince Neil und Drummer Tommy Lee (ja, DER Tommy Lee…) jeweils Ihre eigenen Versionen der Geschichten die sie mit Mötley Crüe erlebten. Somit bekommt der Leser Einsicht in verschiedene Blickwinkel – und kann sich schlussendlich selbst ein Urteil bilden.

thumb_ziqbc2o7jgqqujvnmfcm_1024
Quelle: http://www.sidespin.kinja.com

Darüber hinaus erzählen sie jeweils über ihre Kindheit und Jugend, vor der Zeit mit Mötley Crüe. Den Hauptteil bilden allerdings die wilden Jahre mit den Bad Boys aus Los Angeles.

Es wird kein Blatt vor den Mund genommen, ob über die eigenen oder über die Peinlichkeiten der anderen Bandmitglieder : Hergezogen wird immer! Sie wollten vermutlich nicht, dass die Fans auch nur das kleinste Detail verpassen (naja, jedenfalls von den Dingen, an die sie sich – wie auch immer – noch erinnern können…)! Neben den Bandmitgliedern kommen natürlich auch die Manager zu Wort, die es nicht immer ganz einfach hatten…

Ziemlich unappetitlich beginnt das Buch direkt mit der Beschreibung des Mötley-Hauses, in dem Nikki, Tommy und Vince vor ihrem Leben auf Tour und vor Mötley Crüe hausten (und ja, hausen ist hier genau das richtige Wort.)…

„Damals, 1981, waren wir pleite und besaßen nicht viel mehr als eintausend Vinylsingles, die unser Manager für uns hatte pressen lassen, und eine schwindende Hand voll anderer Sachen. Vorn im Wohnzimmer befanden sich eine Ledercouch und eine Stereoanlage, die Tommy von seinen Eltern zu Weihnachten bekommen hatte. Die Decke war übersät mit kleinen runden Dellen, weil wir jedes Mal, wenn sich die Nachbarn über den Krach beschwerten, aus Rache mit Besenstielen oder Gitarrenhälsen dagegen schlugen. Der versiffte Teppich war mit Alkohol und Blut getränkt und voller Brandlöcher, und die Wände waren rußgeschwärzt. Ungeziefer lief in Scharen durch die Wohnung. Wenn wir mal den Backofen benutzen wollten, mussten wir ihn zunächst zehn Minuten auf höchster Stufe durchheizen, um die Kakerlaken zu killen, die darin herumkrochen… Die Küche war kleiner als das Bad und genauso verkeimt. Im Kühlschrank lagerte meistens alter Thunfisch, Bier, Frühstücksfleisch in Dosen, abgelaufene Mayonaise und vielleicht ein paar Hot Dogs, wenn gerade Wochenanfang und wir sie entweder aus dem Schnapsladen unten im Haus geklaut hatten oder tatsächlich etwas Geld dafür übrig gewesen war.“

Wie man also sieht, ist das Buch nichts für Menschen mit sensiblen Mägen und Gemütern! Wirklich, wenn man zart besaitet ist, sollte man dieses Buch nicht lesen!

Neben den ganzen Eskapaden durchlebt man allerdings auch die gesamte Karriere der Band!
Vom Durchbruch mit SHOUT AT THE DEVIL, über dem Absturz nach verschiedenen Drogen- und Alkoholproblemen und der Zeit mit John Corabi als Sänger bis zur schlussendlichen Reunion: Man erlebt Höhen und Tiefen mit jeder Seite, man fiebert mit und kann es kaum erwarten zu erfahren, was wohl als nächstes passiert!

Nicht nur Skandale und Perversitäten ziehen sich durch das gesamte Buch, sondern auch irrwitzige Geschichten! Manchmal weiß man jedoch nicht ob man lachen möchte, oder doch lieber schockiert sein sollte… Meistens ist es ohnehin ein Mix aus beidem.

Traurige Momente gibt es leider auch in jedem noch so schönen und perfektem Leben. Der Heroinentzug von Nikki Sixx, der Tod von Vince Neil’s kleiner Tochter an Krebs, die schwere Krankheit von Mick Mars und die Skandale um Tommy Lee bilden die dramatischen Höhepunkte der Biographie.

Persönlich berührt hat mich am meisten der Tod von Nikki’s Oma NONA. Er war zugedröhnt und erschien nicht zu Ihrer Beerdigung. Die einzige Frau die immer zu ihm gehalten hat, was auch immer dieser verrückte Mann getrieben hat. Sie war da. Immer. Und er war es nicht. Mötley Crüe widmeten Ihr einen Song auf dem Album GIRLS, GIRLS, GIRLS, welcher nach ihr benannt ist.

https://www.youtube.com/watch?v=Feh498rUwIw 

Aber auch sonstige private Angelegenheiten der Rockstars bleiben nicht außen vor, im Gegenteil: Man bekommt einen sehr intimen Rundum-Blick jedes Protagonisten. Es macht Spaß, jedes Kapitel zu lesen. Man ist Feuer und Flamme und kann es einfach nicht weglegen. Man bekommt fast das Gefühl dabei gewesen zu sein…

Dieses Buch ist ein MUSS für jeden Mötley Crüe Fan, aber auch für jeden der behauptet, Ahnung vom Rock ’n’ Roll – Lebensstil zu haben.

Wer The Dirt nicht gelesen hat, oder nicht in der damaligen Zeit (in der Szene) gelebt hat, der hat schlicht und ergreifend keine Ahnung davon.

thumb_DSCN5146_1024

Rock n‘ roll is dirty, and it’s bad, and it’s either clever or it’s not clever.
 – Nikki Sixx

Eure Ornella.

Long live Rock ’n‘ Roll!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s