Kurzfilm: The Dead Daisies – Song And A Prayer

Hallo Rocker!

Acht Tage vor der großen Europa Co-Headliner Tour veröffentlichen THE DEAD DAISIES ihre neue Single „Song And A Prayer“ vom Album „Make Some Noise“.  Passend dazu gibt es einen Kurzfilm:

Er erzählt die bewegende Geschichte hinter dem Song – und geht direkt unter die Haut! Definitiv 3:30 Minuten die Ihr JETZT investieren solltet.

Producers: Sally Madgwick, Benjamin Evans & Matti Crocker
Production Company: Luminare Media http://luminaremedia.com/
Creative Concept: Sally Madgwick
Director: Damian Lang
Designer: Matti Crocker
DOP: Dan Macarthur www.danmacdp.com
Editor: Karen Joseph

Cast:
Alex Ftizalan (REN),
Ruby O’Kelly (GRAPE),
Curtis Bock (BOK),
Cliff Ellis (TOP HAT MAN)

Die Lyrics zu SONG AND A PRAYER:

He was a tough kid, high school quitter, from a broken home
Just a Midwest boy, with a dream and a heart of gold
For a steady pay he signed it all on the dotted line

They gave him a gun, said have your fun
and sent him off to die

I got a song and a prayer for the dying
Wherever you go, whatever you do
You gotta be strong, you gotta keep trying
I got a song and a prayer for you

She was a high school prom queen, hiding secrets with her smile
She ran away from home, yeah she ran about a million miles
The man told the girl he would put her on the silver screen
She’s never been found, she’s the talk of the town, on the cover of a magazine

I got a song and a prayer for the dying
Wherever you go, whatever you do
You gotta be strong, you gotta keep trying
I got a song and a prayer for you

(solo)

I got a song and a prayer for the dying
Wherever you go, whatever you do
You gotta be strong, you gotta keep trying
I got a song and a prayer for you…
I got a song and a prayer for you…

Momentan sind The Dead Daisies noch bis zum 09. November mit KISS auf der KISS Kruise untewegs. Erst vor ein paar Tagen waren sie hingegen in Asien, genaugenommen in Korea, unterwegs. Hier spielten The Dead Daisies für Frauen und Männer, die der US-Armee dienen.

In nächster Zeit werden sie auch uns in folgenden Städten beglücken:

28.11. Pratteln – Z7
30.11. München – Backstage Halle
03.12. Hamburg – Knust (sold out)
05.12. Bochum – Matrix
07.12. Aschaffenburg – Colos-Saal
19.12. Wien – Szene
20.12. Velden – Bluesiana

Ich werde diesmal beim Konzert in Aschaffenburg dabei sein und kann es kaum erwarten, John Corabi, Marco Mendoza, David Lowy, Doug Aldrich und Brian Tichy wieder auf der Bühne abrocken zu sehen. The Dead Daisies ist eine Band die ihr Handwerk versteht und das Business kennt – die perfekte Mischung um auch jüngere Menschen mit gutem, alten Rock’n’Roll zu begeistern!

Eure Ornella.
Long live Rock’n’Roll!

P.S. Hier findet Ihr meine Interviews mit  The Dead Daisies und Marco Mendoza.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s