OXIC Inc. Interview

Hallo Rocker!

Heute werde ich Euch auf COMEBACKSTAGES NEWCOMERS CORNER mit einer etwas „düsteren“ Band beglücken. Sie heißt OXIC Inc. und wurde erst vor zwei Jahren von den Mitgliedern der in der Szene bekannten Bands Eycromon und Tiefenstadt gegründet. Weder wie für COMEBACKSTAGE sonst üblich Glam, noch Sleaze, noch Hard Rock – dafür aber Gitarrenlastiger Metal der etwas anderen Art.

PicsArt_1492011573761

COMEBACKSTAGE:
Erzählt mir Eure Bandgeschichte!

Bergerac:
Es war das Jahr 2015 als mein langjähriger Musikerkollege Robert Tale mir den Vorschlag einer  Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Projekt anbot. Im Vorfeld hatten wir uns parallel mit diversen Bands durch die Szene bewegt doch leider immer durch Enttäuschungen menschlicher Art geprägt nie richtig zur Entfaltung kommen konnten.Das was uns verband waren diese Erlebnisse was uns auch bis jetzt als Einheit Band, Gruppe, zusammengeschweißt hat.

COMEBACKSTAGE:
Wer gehört alles dazu?

Bergerac:
In dem folgendem Jahr hatten wir schon relativ schnell unsere Songs entwickelt und bekamen Zuwachs mit dem Drummer Florian PunktP der auch durch ähnliche Umstände auf der Suche nach einer neuen Herausforderung war. Zum Abschluss dieses Jahr komplettierte unsere Bassistin Isa Blue uns nun zu unserem Viererpack als Band.

COMEBACKSTAGE:
Wie seid Ihr auf den Namen gekommen?

Bergerac:
Schon in kurzer Zeit kam auch der Projektname zustande. Bewusst keine Buchstaben sondern Symbole zu wählen war hier der Grundgedanke auch hinsichtlich unserer Geschichte die wir mitbrachten. Die einzelnen Dekaden neu zu formieren für unser schaffen. Symbolisch für das was folgen wird bzw. was gerade erlebt wird. Einen Weg zu finden um uns selber verwirklichen zu können.

OMEGA

X

I

C

Eine Formel für uns aus unserem Dasein herauszuwachsen… unserer Kunstform eine Welt zu geben… erfanden wir diese Welt.

Logo

COMEBACKSTAGE:
Wo ordnet Ihr Euch musikalisch ein, wo seht Ihr Eure Einflüsse?

Bergerac:
Musikalisch sehen wir uns in der Tradition des Gothicrock (angefangen bei Sisters of Mercy und The Cure

bis hin zu ihren härteren Vertretern wie zum Beispiel Paradise Lost) Dazu kommen noch Einflüsse aus der elektronischen Musik, wie etwa den Helden The Eternal Afflict. Teilweise verwenden wir auch Stilelemente aus dem Metalumfeld und der neuen deutschen Härte. Wir wollen uns hier bewusst auch nicht auf ein einziges Genre festlegen, weil wir immer wieder neu und überraschend klingen wollen.

COMEBACKSTAGE:
Wie viele Alben habt Ihr bisher veröffentlicht und wie heißen sie?

Bergerac:

Am 30.06.2017 ist unser Debütalbum Omega als exklusive Prerelease- Edition erscheinen. Das Album ist  komplett in Eigenregie aufgenommen und produziert worden. Es stellt quasi die erste musikalische

Umsetzung des Bandkonzeptes und der bisherigen Bandgeschichte dar.

Robert

COMEBACKSTAGE:
Welche Themen behandelt Ihr in Euren Songs?

Bergerac:
Das zentrale Thema ist sicher die Endzeit in vielen Facetten. Der Anspruch der Band ist es, dieses Thema unter einem literarischen Aspekt zu beleuchten. Hier standen Autoren wie Jules Verne und Edgar Allan Poe Pate für das künstlerische Konzept der Band um eine U-Bootbesatzung, die nach Jahren der Einsamkeit in einer zerfallenden Welt auftaucht und sich nun in deren neuen Gegebenheiten zurechtfinden muss und deren Aufgabe es nun ist, Hoffnung zu bewahren.

COMEBACKSTAGE:
Was sind Eure Erfahrungen, als junge, aufstrebende Rockband?

Bergerac:
Zunächst einmal: sehr sehr viel Arbeit. 🙂 Da noch alle Aufgaben, wie etwa das Buchen von Auftritten oder eben die komplette Produktion des Albums, von der Band selbst übernommen werden, ist die Band auch über das Proben für die Auftritte und das Songwriting immer gut beschäftigt. Allerdings zahlen sich diese Arbeiten auch aus, wenn man auf der Bühne steht, seine Songs und das Album präsentieren kann und es Leute gibt, denen man damit über den Zeitraum eines Konzerts oder einer CD, eine gute Zeit bereitet. Das ist auch mit eine der wichtigsten Triebfedern.

COMEBACKSTAGE:
Was sind Eure Ziele mit der Band?

Bergerac:
Neue Songs schreiben, das nächste Album aufnehmen, immer mehr und größere Auftritte spielen und unsere Fanbase stetig erweitern.

COMEBACKSTAGE:
Warum wollt Ihr es unbedingt schaffen und was tut Ihr dafür, um das zu erreichen?

Bergerac:
Weil kaum etwas gibt, das sich mit dem Gefühl vergleichen lässt, auf der Bühne zu stehen und einen geilen Gig abzuliefern. Besonders dafür investiert die Band viel Zeit und Arbeit, um an der Liveperformance zu feilen und die einzelnen Sounds und auch das visuelle genau aufeinander abzustimmen. Oxic Inc ist definitiv eine Liveband.

OXIC 2016

COMEBACKSTAGE:
Welchen Song Eurer Band sollte man unbedingt kennen und wieso?

Bergerac:
Caroline, weil er die meisten Facetten der Band in einem Song bündelt.

Hier geht’s zum Video!

COMEBACKSTAGE:
Wenn Ihr eine Band auf Tour supporten dürftet, wer wäre es?

Bergerac:
Joy Division, Gary Newman, Sisters of Mercy, Placebo

Isa:
Rob Zombie, Type o Negative, Emigrate

Florian:
Placebo und Paradise Lost

Robert:

Keine bestimmte. Wichtig ist, dass man sich versteht und einen genialen Abend mit den Fans hat.

image-2016-08-20_dbs6

COMEBACKSTAGE:
Wo kann man Euch demnächst live erleben?

Bergerac:
Bisher stehen für 2017 noch zwei Auftritte an, nämlich am 11.11. in Nürnberg beim Grand Franconian Gothic Meeting und am 09.12. beim RSE- Festival in Bonn.

COMEBACKSTAGE:
Was macht Ihr hauptberuflich?

Bergerac :
Maschinenbautechniker

Isa:
Design Studentin

Florian:
Pädagoge

Robert:
Mit Menschen reden

COMEBACKSTAGE:
Wenn Ihr einen jungen Menschen dazu bringen müsstet, Rockmusik zu hören, welchen Song würdet Ihr ihm vorspielen, und wieso?

Florian:
Rage Against the Machine-Bombtrack: Weil der Song alles repräsentiert, was Rockmusik ausmacht: Rebellion, Aufbegehren, Vielfalt, Power und Aggression.

Isa:
Megadeth- Symphonie of destruction: Bassline und Git tragen mit einem mega Drive durch
den Song. Wer sitzt da noch still?

Bergerac:
The Hooters – All you Zombies: Zwar ein recht christlicher Ansatz, aber diese Mixture ist einzigartig, obwohl ich mit Reggae nichts anfangen, kann hat die Band es geschafft jene Rhythmen in Paarung mit Rocksound eine düstere Atmo zu schaffen erreicht.

Robert:
Das kommt darauf an, über welche Themen man sich vorher unterhalten hat. Seit es 
Rockmusik gibt, bringen Bands gute Musik raus. Das kann ich so leider nicht beantworten.

COMEBACKSTAGE:
Wenn Ihr ein imaginäres Dinner mit drei Personen Eurer Wahl haben könntet – wen würdet Ihr einladen?

Florian:
David Bowie, Lemmy Kilmister und Jesus Christus

Bergerac:
Annie Lennox , Tori Amos, Kate Bush

Isa:
Aaron Lewis, Brian Welch, Marilyn Manson

Robert:
Unseren Sänger, die Bassistin und den Drummer. Beste Gesellschaft.

COMEBACKSTAGE:
Die letzten Worte gehören Euch…

Bergerac:
Vielen Dank für das ausführliche Interview. Ein besonderer Dank gilt unseren Fans für die große Unterstützung in den letzten zwei Jahren.

Oxic Inc2017sw

 

Hört doch Mal auf Ihrem YouTube-Channel rein. Alle Infos gibt’s auf ihrer Homepage oder auf der Facebook-Seite.

Eure Ornella.
Long live Rock’n’Roll!

#supportnewmusic #comebackstage #longliverocknroll #newcomerscorner #comebackstagesupports

P.S. Du kennst auch eine tolle Newcomer-Band, die es verdient hat, eine Stimme zu bekommen? Dann bist Du HIER genau richtig. 🙂

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. michaelbudde sagt:

    Tolles Interview! Oxic Inc. sind eine super Band!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s