Midnite City Interview

Hallo Rocker!

Vor einiger Zeit durfte ich Rob Wylde, Frontman der Band TIGERTAILZ kennenlernen. Ich interviewte die gesamte Band beim BANG YOUR HEAD!!! Festival 2016 in Balingen und seitdem ist der Kontakt irgendwie nie abgebrochen. Kurz darauf kontaktierte er mich, um im neuen TIGERTAILZ Video von „All The Girls In The World“ als Mädchen für Deutschland mitzuspielen.

Seit kurzem gibt es seine neue Band MIDNITE CITY. Geile Musik die klingt, wie direkt aus den Achtzigern importiert. 😉 Alles rund um seine neue Band, wie er das mit TIGERTAILZ unter einen Hut bekommt, und wie er nach einer Trennung wieder Kraft geschöpft hat erfahrt Ihr im neuen Interview mit Roby Wylde!

pic!

COMEBACKSTAGE:
Hi Rob, thanks a lot for your time! How are you doing?
Hi Rob, vielen Dank für Deine Zeit! Wie geht es Dir?

Rob Wylde:
Hi Ornella! Doing very good thanks.
Hi Ornella! Mir geht’s sehr gut, danke.

COMEBACKSTAGE:
Tell me the band’s story.
Erzähl mir dich mal die Geschichte der Band.

Rob Wylde:
After my previous band of thirteen years called it a day at the end of last year I knew the time was right to finally do the Hair Metal album I’d been promoting myself to make for years and years so I got down to work and wrote the album. As far as the band is concerned, I decided to do things the opposite way around and rather than get a band together first, I wanted to get a deal first then form the band around it afterwards and that’s pretty much what happened. My basic idea was to record three of the songs to album quality standard and see if I could get a deal with them.
Nachdem meine Band mit der ich dreizehn Jahre lang gespielt habe, sich ende des letzten Jahres aufgelöst hat, wusste ich dass das der richtige Zeitpunkt war, um das Hair Metal Album aufzunehmen, das ich schon seit Jahren im Kopf hatte. Also begann ich zu arbeiten und schrieb das Album. Diesmal habe ich es andersrum gemacht, ich wollte erst einen Vertrag machen und danach die Band zusammenkriegen und so hat das auch geklappt. Meine Grundidee war es drei der Songs in Album-Qualität aufzunehmen und zu schauen, ob ich damit einen Vertrag an Land ziehen könnte.

I obviously needed a producer so I started asking around about who was good to work with and the name that kept cropping up was Pete Newdeck’s (Eden’s Curse, Newman, Tainted Nation). Pete and I had played the first Rockingham festival together as part of Issa’s solo band in 2015 so we met there and got along really well.
Natürlich habe ich einen Produzenten gebraucht und ich habe rumgefragt. Der Name der immer wieder aufkam war Pete Newdeck’s (Eden’s Curse, Newman, Tainted Nation). Pete und ich haben beim ersten Rockingham Festival 2015 als Teil von Issa’s Solo-Band gespielt und verstanden uns sehr gut.

Fast forward to Rockingham 2016 and I bumped into Pete again and told him about my plan. Pete was up for doing the demos with me, so in January of this year I went down to his studio and we recorded ‚Think About You‘, ‚Summer Of Our Lives‘ and ‚Nothing’s Like Losing You‘. From there I spent about month shopping the songs around and in the end got four offers on the table for Midnite City, eventually signing with AOR Heaven. From that point on, Pete jumped on board as drummer alongside Miles Meakin on guitar, Shawn Charvette on keyboards and more recently, Josh Williams on bass and the band was born.
Nach dem Rockingham 2016 traf ich Pete wieder und erzählte ihm von meinem Plan. Pete wollte die Demos mit mir machen, also ging ich im Januar dieses Jahres in sein Studio und wir nahmen ‚Think About You‘, ‚Summer Of Our Lives‘ und ‚Nothing is Like You You‘ auf. Von diesem Zeitpunkt an verbrachte ich ungefähr einen Monat damit, die Songs zu kaufen, und am Ende bekam ich vier Angebote für Midnite City auf dem Tisch und unterschrieb schließlich bei AOR Heaven. Ab diesem Zeitpunkt sprang Pete als Schlagzeuger ein. Neben Miles Meakin an der Gitarre spielte Shawn Charvette an den Keyboards und vor kurzem stieß noch Josh Williams als Bassist dazu und die Band wurde geboren.

COMEBACKSTAGE:
You released your first album „Midnite City“ shortly – what’s the main idea behind the record?
Du hast das erste Album „Midnite City“ kürzlich veröffentlicht – was ist die Hauptidee hinter dem Album?

Rob Wylde:
I basically wanted to make the kind of album that I grew up listening to as a teenager, and the kind of album that I really don’t think any band out there has managed to produce for a long, long time. I guess in a way I was sick of waiting to hear some new band or even a classic old band from back in the day deliver this type of album with all the killer ingredients, so I thought screw it, I’ll do it myself!
Ich wollte eigentlich die Art von Album machen, mit der ich als Teenager aufgewachsen bin und die Art von Album, von der ich wirklich nicht glaube, dass irgendeine Band da draußen seit langer, langer Zeit produziert hat. Ich schätze ich hatte es satt, darauf zu warten eine neue Band zu hören, oder sogar eine klassische alte Band aus der Vergangenheit, die diese Art von Album mit all den Killer-Zutaten lieferte… also dachte ich, ich mach es einfach selbst!

Everything I grew up loving about music are all here abundance in Midnite City. The huge choruses, the super poppy, commercial melodies, the hooks, the OTT guitars and keys, the huge backing vocals. It hits all the right sweet spots! I also wanted the album to be fun and have a real feelgood factor like all those albums I loved when I was growing up. I wanted it to have some attitude too which I think a lot of the new Melodic Rock stuff lacks and that defintely comes from my Glam background. I think everything I set out to achieve, I did and we as a band, nailed!
Alles, was ich an der Musik liebe und mit der ich aufgewachsen bin, gibt es hier auf Midnite City. Die gewaltigen Chöre, die super poppigen, kommerziellen Melodien, die Hooks, die grandiosen Gitarren und Keys, die riesigen Backing Vocals. Es trifft alle richtigen Triggerpunkte! Ich wollte auch, dass das Album Spaß macht und einen echten Wohlfühlfaktor hat, wie all die Alben, die ich liebte, als ich aufgewachsen bin. Ich wollte, dass es auch eine gewisse Einstellung hat, von der ich denke, dass viele der neuen Melodic Rock Sachen fehlen und das kommt definitiv von meinem Glam Hintergrund. Ich denke, alles was ich mir vorgenommen habe zu erreichen, geschafft haben und wir als Band haben es auf den Punkt gebracht!

MIDNITE CITY_Cover_Final_01

COMEBACKSTAGE:
How would you describe the sound of it?
Wie würdest Du denn den Sound beschreiben?

Rob Wylde:
It’s a timeless Hair Metal/ Melodic Rock album taking all the best bits of the late 80’s big American radio sound. If you loved bands like Def Leppard, Bon Jovi and Danger Danger in their heyday, you’re gonna love Midnite City.
Es ist ein zeitloses Album aus dem Bereich Hair Metal/Melodic Rock, das die besten Stücke des großen amerikanischen Radiosounds aus den späten 80ern aufnimmt. Wenn Du Bands wie Def Leppard, Bon Jovi und Danger Danger in ihrer Blütezeit liebst, wirst du Midnite City lieben!

COMEBACKSTAGE:
Tell me about the songwriting and recording process.
Erzähle mir vom Songwriting und dem Aufnahme-Prozess.

Rob Wylde:
I actually wrote the whole album before there was even a band. I had a very definite vision of what I wanted to do and the type of album that I wanted to write, so I just went for it. I write everything on an acoustic guitar as I feel that that’s always the best way of gauging whether you have a good song or not. If a song holds up with just one guy playing and singing on an acoustic then that usually means that you’ve got a good song on your hands. So many bands go into the studio with really average songs and try to cover that up with tons of production but that doesn’t wash to me. A weak song will always be a weak song regardless of how much production or money there is behind it. To me, the song has to stand alone in itself first and from there you can then take it into the studio and build on it.
Ich habe tatsächlich das ganze Album geschrieben, bevor es eine Band gab. Ich hatte eine ganz bestimmte Vorstellung davon, was ich machen wollte und welche Art von Album ich schreiben wollte, also habe ich es einfach gemacht. Ich schreibe alles auf eine Akustikgitarre, weil ich denke, dass das immer die beste Methode ist, um zu beurteilen, ob man ein gutes Lied hat oder nicht. Wenn man einen Song mit nur einem Typ aufrechterhält, der auf einer akustischen Gitarre spielt und singt, dann bedeutet das normalerweise, dass du einen guten Song in den Händen hälst. So viele Bands gehen mit wirklich durchschnittlichen Songs ins Studio und versuchen, das mit Tonnen von Produktion zu überdecken, aber das bin nicht ich. Ein schwacher Song wird immer ein schwacher Song sein, egal wie viel Produktion oder Geld dahinter steckt. Für mich muss das Lied zuerst in sich selbst stehen und von dort aus kann man es dann ins Studio mitnehmen und darauf aufbauen.

Once we got our deal with AOR Heaven and the band was complete, we got to work on recording the album. Our drummer Pete Newdeck produced, mixed and engineered the whole album and he did an incredible job. We recorded the whole thing at Pete’s studio in Tewkesbury, UK. Basically what happened was, I would send Pete my rough demos and he would get to work laying down the drums first. By the time I’d get there, Pete would have the drums all finished and then we basically went from there. I played the bass, rhythm and acoustic guitars on the album then we’d send the tracks to Shawn (Charvette) and Miles (Meakin) for them to lay their keyboard and guitar parts down. They’d then shoot their parts back to Pete and I and then we’d crack on with doing all the vocals between us from there. From there, everything was sent to Harry Hess (Harem Scarem) in Cananda who mastered the songs.
Als wir unseren Vertrag mit AOR Heaven abgeschlossen hatten und die Band sich gefunden hatte, begannen wir mit der Aufnahme des Albums. Unser Schlagzeuger Pete Newdeck hat das ganze Album produziert, gemixt und konstruiert und er hat unglaubliche Arbeit geleistet. Wir haben das Ganze in Petes Studio in Tewkesbury, Großbritannien aufgenommen. Im Grunde war es so, dass ich Pete meine groben Demos schickte und er anfing, zuerst die Drums darunterzulegen. Als ich dort ankam, hatte Pete das Schlagzeug fertig und dann arbeiteten wir weiter. Ich spielte den Bass, die Rhythmus- und die Akustikgitarren auf dem Album, dann schickten wir die Tracks zu Shawn (Charvette) und Miles (Meakin), damit sie ihre Keyboard- und Gitarrenparts ablegen konnten. Sie schickten dann ihre Stücke zurück zu Pete und dann machten wir weiter mit den Vocals. Von dort wurde alles an Harry Hess (Harem Scarem) in Cananda geschickt, der den Songs dann den letzten Schliff gab.

It wasn’t the most orthodox way of recording an album but with us living all over the UK, it was the only way to do it really and the whole thing ran like clockwork. Recording the album was an absolute joy from start to finish. We make a very a good team!
Es war nicht die orthodoxeste Art, ein Album aufzunehmen, aber wir leben in ganz Großbritannien verstreut und es war der einzige Weg, es zu machen. Die Aufnahme des Albums war von Anfang bis Ende eine absolute Freude. Wir sind ein sehr gutes Team!

IMG_8987 e

COMEBACKSTAGE:
What’s the song „Nothing’s Like Losing You“ about?
Um was geht’s in „Nothing’s Like Losing You“?

Rob Wylde:
That song was written about a relationship break up I had a couple of years ago that hit me pretty hard. The big ballad on the album ‚Everything You Meant To Me‘ was also written about the same thing and the same girl. I guess it’s one of those universal subject matters that everyone writes about because it’s something that we all have to go through at some point in our lives. There’s nothing worse than having your heart broken, but at least as a songwriter you can get some good things out of a bad situaution. A lot of ‚Losing You‘ was written about dealing with the aftermath of it all when the other party had quite clearly moved on. It hurt!
Das Lied wurde über eine Trennung geschrieben, die ich vor ein paar Jahren hatte und die mich ziemlich hart getroffen hat. Die große Ballade auf dem Album „Everything You Meant To Me“ wurde ebenfalls über die selbe Sache und dasselbe Mädchen geschrieben. Ich denke, es ist eines dieser universellen Themen, über das jeder schreibt, weil es etwas ist, das wir alle irgendwann in unserem Leben durchmachen müssen. Es gibt nichts schlimmeres, als ein Herz gebrochen zu haben, aber zumindest als Songwriter kannst du aus einer schlechten Situation heraus gute Dinge bekommen. Eine Menge von ‚Losing You‘ wurde darüber geschrieben, wie man mit den Nachwirkungen von allem fertig wird, wenn die andere Partei ganz klar weitergezogen ist. Es tat weh!

COMEBACKSTAGE:
Why did you decide to publish a video to „Summer Of Our Lives“?
Warum habt Ihr beschlossen, ein Video zu „Summer Of Our Lives“ zu veröffentlichen?

Rob Wylde:
That was a real tough one because I honestly think that every single song on the album could be a single. I guess it’s a good problem to have! But in the end we went with ‚Summer‘ because it was the most out and out commercial song on the album with a real happy, feel good vibe and it’s done incredibly well for us so far.
Das war wirklich eine schwierige Entscheidung, weil ich ehrlich denke, dass jeder einzelne Song auf dem Album ein Single sein könnte. Ich denke, es ist ein gutes Problem! Aber am Ende sind wir mit ‚Summer‘ gegangen, weil es der beste und kommerziellste Song auf dem Album war, mit einer wirklich glücklichen, guten Stimmung und es lief unglaublich gut für uns bis jetzt.

COMEBACKSTAGE:
Is there a tour planned and if yes, where can we see you guys rocking live on stage?
Ist eine Tour geplant und wenn ja, wo können wir euch live auf der Bühne rocken sehen?

Rob Wylde:
Yeah we have lots planned. We played our album release show a couple of weeks ago in Nottingham. Sold the place out and totally sold out of all of our merchandise at the same time! We have a show coming up in Stoke on November 18th which will wrap up the year but 2018 is going to be an extremely busy one for us.
Ja, wir haben viel geplant. Wir haben unsere Album-Release-Show vor ein paar Wochen in Nottingham gespielt. Die Venue war ausverkauft und das ganze Merchandise war zur gleichen Zeit ausverkauft! Wir haben eine Show in Stoke am 18. November, die das Jahr einpacken wird, aber 2018 wird ein sehr beschäftigtes für uns sein.

In January we are heading out to play a headline show in Greece which will be a lot of fun. From there we have a show in Manchester in February. We are also confirmed for both the Hard Rock Hell AOR festival in Wales in March and Hard Rock Hell Sleaze in September in Sheffield. Plus we are playing Melodic Rock Fest in Chicago, USA at the start of May as well as Melodic Rock Fest in Malmo, Sweden later that month and we are headlining the Seven Sins festival in Swansea in July.
Im Januar machen wir eine Headliner-Show in Griechenland, die sehr viel Spaß machen wird. Danach haben wir im Februar eine Show in Manchester. Wir sind auch für das Hard Rock Hell AOR Festival in Wales im März und Hard Rock Hell Sleaze im September in Sheffield bestätigt. Außerdem spielen wir Anfang Mai in Chicago, USA, das Melodic Rock Fest sowie im Juli das Melodic Rock Fest in Malmö, Schweden, und im Juli sind wir Headliner des Seven Sins Festivals in Swansea.

There’s also some more festivals including a really big one which we’re not allowed to announce yet at the end of next year too, so 2018 is going to be extremely busy for us that’s for sure!
Es gibt auch noch einige Festivals, darunter ein wirklich großes Festival, das wir noch nicht bekannt geben dürfen, also wird 2018 für uns extrem verplant sein!

centre page in booklet

COMEBACKSTAGE:
What about Tigertailz, are you still active there? If yes, how do you manage to be in both bands contemporarely?
Was ist mit Tigertailz, bist du noch dort aktiv? Wenn ja, wie schaffst du es, gleichzeitig in beiden Bands zu sein?

Rob Wylde:
Yeah, I’m still very much a member of Tigertailz. It’s pretty easy to do both as Tigertailz isn’t overly busy these days. We did some European shows at the beginning of this year and have just played a huge sell out show at the Hard Rock Hell Sleaze festival a couple of months ago, alongside a great show in Nottingham for Pepsi Tate but apart from that it’s been pretty quiet which is hardly surprsing as last year was a really busy one in which we released the ‚Blast‘ album, shot four videos from it, released the ‚Shoot To Kill‘ EP and also did a full UK tour plus shows all over Europe as well.
Ja, ich bin immer noch ein Mitglied von Tigertailz. Es ist ziemlich einfach beides zu tun, da Tigertailz heutzutage nicht übermäßig beschäftigt ist. Wir haben einige europäische Shows zu Beginn dieses Jahres gemacht und haben vor ein paar Monaten eine große ausverkaufte Show auf dem Hard Rock Hell Sleaze Festival gespielt, neben einer großartigen Show in Nottingham für Pepsi Tate, aber ansonsten war es ziemlich ruhig Das ist kaum überraschend, denn letztes Jahr gab war ein sehr ereignisreiches, in dem wir das Album „Blast“ veröffentlichten, vier Videos davon drehten, die „Shoot To Kill“ EP veröffentlichten und auch eine komplette UK Tour mit Shows in ganz Europa spielten. 

Tigertailz is confirmed to co headline Hard Rock Hell Sleaze again in September of next year and I’m sure there will be more stuff along the way too but there’s more than enough space to do both bands with ease.
Tigertailz wird im September nächsten Jahres wieder das Hard Rock Hell Sleaze headlinen und ich bin mir sicher, dass es noch mehr Sachen geben wird, aber es gibt mehr als genug Platz, um beide Bands mit Leichtigkeit zu spielen.

COMEBACKSTAGE:
If you could have written any famous song, which one would it be and why?
Wenn du irgendein berühmtes Lied hättest schreiben können, welches wäre es und warum?

Rob Wylde:
‚The Winner Takes It All“ by Abba. Just because it’s such an incredible song. Nobody wrote better hooks and melodies than those guys and that song is just the best. I think the lyrics are amazing and the whole emotion, feel and delivery of that song is as near to perfect to me as anything I’ve ever heard in my life.
‚The Winner Takes It All“ von Abba. Einfach weil es so ein unglaubliches Lied ist. Niemand hat bessere Hooks und Melodien geschrieben als diese Jungs und dieser Song ist einfach der Beste. Ich denke, die Texte sind erstaunlich und die ganze Emotion, das Gefühl und die Lieferung dieses Songs sind für mich so perfekt wie alles, was ich jemals in meinem Leben gehört habe.

Robme

COMEBACKSTAGE:
Thank you very much Rob, hope to see you again soon! All the best for you and MIDNITE CITY! The last words are yours…
Vielen Dank Rob, wir hoffen, ich hoffe, Euch bald wieder zu sehen! Alles Gute für Dich und MIDNITE CITY! Die letzten Worte gehören dir …

Rob Wylde:
Thanks for hooking this up Ornella, you rock! Also a massive thanks goes out to each and everyone of you around the world who has bought our debut album so far. The response has been overwhelming and has blown us away and for that, we can’t thank you enough. If you haven’t already go a copy of the album you can order it HERE. And please don’t forget to hit us up here on Facebook.
Danke Ornella, dass Du das organisiert hast, du rockst! Außerdem gilt ein riesengroßer Dank an jeden einzelnen von euch auf der ganzen Welt, der unser Debütalbum bisher gekauft hat. Das Feedback war überwältigend und hat uns umgehauen und dafür können wir Euch nicht genug danken. Wenn Du noch keine Kopie des Albums hast, kannst Du es HIER bestellen. Und bitte vergiss nicht uns hier auf Facebook auszuchecken.

See you on the road!
Wir sehen uns on the road!

Eure Ornella.
Long live Rock’n’Roll!

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s